Fitable
Home » Gesundheit » Würzen statt Salzen: Natriumarm oder salzfrei

Würzen statt Salzen: Natriumarm oder salzfrei

Würzen statt Salzen: Natriumarm oder salzfrei

Du bist auf der Suche nach einer Alternative zu Salz, mit der Dein Essen würzig und nicht fad schmeckt? Kein Problem, eine Natriumarme oder salzfreie Ernährung muss nicht langweilig sein. Im Gegenteil: Mit den richtigen Kräutern und Gewürzmischungen kann man völlig auf Salz verzichten - ohne Geschmackseinbußen!

Natriumarme oder salzfreie Gewürze

1. Mrs. Dash

Wer schon mal in den USA war, sollte Mrs. Dash kennen. Die Gewürze kommen ganz ohne Salz aus, sind aber dennoch - typisch amerikanisch - sehr würzig. Ob Salz oder Mrs. Dash im Gericht verwendet wurde, ist da noch kaum zu erkennen. Mrs. Dash gibt es in den folgenden Mischungen:

  • Original
  • Chicken Grilling
  • Garlic & Herb
  • Lemon Pepper
  • Southwest Chipotle
  • Extra Spicy

Der Nachteil: Da Mrs. Dash in Deutschland nur als Import verfügbar ist, sind die Gewürze recht teuer. Allerdings kann man ein Gewürz für sehr viele Gerichte verwenden, daher würden wir nie an einem guten Gewürz sparen.

2. Fuchs „Würzen statt salzen“

Wer etwas Salzfreies aus dem heimischen Gewürzregal sucht, wird unter anderem bei der Marke Fuchs fündig. Unter dem Motto „Würzen statt salzen“ gibt es eine Reihe an Gewürzen die ohne Salz auskommen. Diese Sorten sind uns bekannt:

  • 7 Kräuter
  • Pikant
  • Asia

Für gut die Hälfte des Preises im Vergleich zu Mrs. Dash bekommt man nicht ganz so viel Auswahl bei den Geschmacksrichtungen und auch nicht ganz so viel Würze, aber eine gute salzfreie Alternative.

Warum sollte ich meinen Salzkonsum reduzieren?

Unser Körper braucht Salz zum Leben, so viel ist klar. Doch zu viel Salz ist auch nicht gesund. So ist z.B. erhöhter Salzkonsum eine mögliche Ursache für einen erhöhten Blutdruck.

2 Gramm Salz pro Tag werden empfohlen. In der heutigen Gesellschaft ist aber die 5- bis 7-fache Menge nicht unüblich. Insbesondere in Fertiggerichten sind oft zu viel Salz und Geschmacksverstärker enthalten. Aber auch wer selber kocht, greift häufig zum Salzstreuer. Der Grund: Es besteht der Glaube, dass eine natriumarme Küche fad schmeckt. Das muss nicht sein! Wer die richtigen, salzfreien Gewürze im Gewürzregal stehen hat, kommt gar nicht erst in die Versuchung unnötig zu salzen.