Fitable
Home » Fitness-Armband » Fitbit Surge: Die Fitness-Superwatch

Fitbit Surge: Die Fitness-Superwatch

Fitbit Surge: Die Fitness-Superwatch

Das Fitness-Armband Fitbit Surge wird nicht ohne Grund vom Hersteller als „Fitness-Superwatch“ bezeichnet. Es handelt sich um das aktuelle Topmodell aus dem Hause Fitbit.

Fitness-Superwatch

Bei manchen Fitness-Armbändern ist die Grenze zur Smartwatch kaum noch wahrzunehmen. So auch bei dem Fitness-Armband Fitbit Surge. Um es kurz zu machen: Das Fitness-Armband bietet alle erdenklichen Funktionen wie kontinuierliche Herzfrequenzmessung, GPS-Tracking und Smartphone-Benachrichtigungen. Nur in einem Punkt schwächelt die „Fitness-Superwatch“: Das Fitness-Armband ist nicht wasserdicht und somit nicht zum Schwimmen geeignet.

Fitbit Surge auf YouTube

Im Multisport-Modus werden weitere Sportarten neben Laufen und Radfahren unterstützt. Zudem kann die Fitbit-App mit der Strava-App verbunden werden. Letztere ist insbesondere bei Radfahrern sehr beliebt.

Top-Modell, aber teuer

Fibtit Surge ist das teuerste Modell im aktuellen Portfolio des Herstellers (Stand Sommer 2016). Ob es auch das beste Fitness-Armband für Dich ist, hängt von Deinen Anforderungen ab. Wenn Du das Fitness-Armband nicht zum Schwimmen tragen möchtest und für deine Läufe oder Radtouren integriertes GPS-Tracking benötigst, kann das Fitness-Armband Fitbit Surge die richtige Wahl für Dich sein. Alle anderen sind entweder mit einem wasserdichten Top-Modell mit GPS eines anderen Herstellers oder einem Fitness-Armband mit weniger Funktionen, das dann aber auch deutlich günstiger ausfällt, besser beraten.