Fitable
Home » Fitness-Armband » Top 5: Die besten Fitness-Armbänder 2017

Top 5: Die besten Fitness-Armbänder 2017

Top 5: Die besten Fitness-Armbänder 2017

Welches sind die besten Fitness-Armbänder? Diese Frage lässt sich nicht pauschal beantworten. Menschen sind verschieden, so auch die Antwort auf die Frage nach dem besten Fitness-Armband. Wir haben für Dich die aktuellen Modelle unter die Lupe genommen und stellen Dir die besten Fitness-Armbänder in der jeweiligen Kategorie vor.

1. Das beste Fitness-Armband unter 100 Euro

Fitbit Flex 2

Lange Zeit musste man auf den Nachfolger warten, jetzt ist das Fitbit Flex 2 da. Immer noch ohne Display, dafür aber kompakt und angenehm zu tragen.

Das Fitness-Armband Fitbit Flex 2 bietet alle Funktionen, die ein Alltags-Tracker braucht: automatisches Activity Tracking, Schlafanalyse, stiller Wecker, Smartphone-Benachrichtigungen und Bewegungserinnerungen. Die Armbänder können ausgetauscht werden. Zudem ist Flex 2 der erste Tracker von Fitbit, der wasserdicht ist und zum Schwimmen getragen werden kann. Einzig allein mittelmäßig ist die Akkulaufzeit von durchschnittlich 5 Tagen.

Warum? Fitbit Flex 2 überzeugt durch ein ausgereiftes Design, kompakten Formfaktor und das Zusammenspiel mit der überragenden Fitbit App.

2. Das beste Fitness-Armband mit Herzfrequenzmessung (für Läufer)

Fitbit Charge 2

Das Fitness-Armband Fitbit Charge 2 gewinnt nur ganz knapp vor Garmin vivosmart HR und zwar aufgrund der Aktualität und ein paar außergewöhnlichen Funktionen.

Fitbit Charge 2 bietet alles was das Sportlerherz begehrt. Mit der kontinuierlichen Herzfrequenzmessung direkt am Armband hat man seinen Puls jederzeit im Blick. Exklusive Funktionen wie das Cardio-Fitnessniveau und die geführten Atemübungen runden das Gesamtpaket ab.

Warum? Gerade für Laufanfänger und Menschen, die fitter werden wollen, sind die Funktionen des Fitness-Armbands Fitbit Charge 2 ideal.

3. Das beste Fitness-Armband mit integriertem GPS (für ambitionierte Läufer)

Garmin vivosmart HR+

Hier liefert sich das Fitness-Armband Garmin vivosmart HR+ ein knappes Rennen mit dem Garmin vivoctive HR aus dem gleichen Hause. Letztendlich war für uns der kompaktere Formfaktor entscheidend - das ist aber Geschmacksache.

Alles was das ambitionierte Läuferherz begehrt ist bei diesem Fitness-Armband mit an Bord. Durch das integrierte GPS und die Herzfrequenzmessung kann das Smartphone bei den Laufeinheiten ruhig mal Zuhause bleiben. Damit ersetzt Garmin vivosmart HR+ eine Laufuhr.

Warum? Top-Funktionen und trotzdem noch bis zu 5 Tage Akkulauzeit. Da halten Apple und Co. einfach nicht mit. Garmin vivosmart HR+ hängt sie alle ab.

4. Das beste Fitness-Armband für Schwimmer

Garmin vivoactive HR

Das wichtigste Feature zum Schwimmen? Das Fitness-Armband muss wasserdicht sein! Garmin vivoactive HR ist nicht nur wasserdicht, sondern bietet zusätzlich Herzfrequenzmessung und integriertes GPS.

Das Fitness-Armband beinhaltet Sportapps für Laufen, Radfahren und natürlich Schwimmen. Bei den ganzen Funktionen muss man allerdings die Optik einer etwas größeren Smartwatch in Kauf nehmen. Dafür hält der Akku bis zu 7 Tage.

Warum? Multisport-tauglich und wasserdicht, das sind die Stärken des Fitness-Armbands Garmin vivoactive HR.

5. Das beste Fitness-Armband für Uhrenträger

Withings Activite Pop

Für alle die lieber eine herkömmliche Uhr tragen möchten, und kein auffälliges Fitness-Armband, aber trotzdem Ihre Schritte tracken wollen, ist dieses Fitness-Armband die Lösung: Withings Activite Pop.

Das unauffällige Äußere trügt: Im Inneren befindet sich ein echter Fitness-Tracker mit Activity Tracking, Schlaf-Analyse und gar Wecker. Die „Fitness-Uhr“ ist in verschiedenen Farben und Materialien verfügbar.

Warum? Von Außen ist es eine Uhr. Von Innen ein solider Fitness-Tracker. Mit einer Batterielaufzeit von bis zu 240 Tage.


Wir hoffen unsere Zusammenstellung hilft Dir weiter, das beste Fitness-Armband für Dich oder jemand anderen zu finden.